Windows\Windows All

SSD-Laufwerk

Warum die Leistung bei vollen Solid-State-Laufwerken abnimmt

Wenn Ihr Computer über ein Solid-State-Laufwerk (SSD) verfügt, haben Sie möglicherweise das Problem, dass die Leistung beim voller Platte stark abnimmt. Dies macht sich dadurch bemerkbar, dass das Öffnen von Anwendungen und das Kopieren von Dateien länger als gewöhnt dauert, und manchmal auch zum Einfrieren der Anwendung führt.

ZUM ARTIKEL
Cloud

So synchronisieren Sie Ihren Desktop mit der Cloud

Dienste wie Dropbox und OneDrive sind eine großartige Möglichkeit, auf all Ihre Dokumente über mehrere PCs, Tablet-PCs und Ihr Smartphone zuzugreifen. Das Problem ist, dass Sie daran denken müssen, Dateien in den angegebenen Dropbox- oder OneDrive-Ordner zu legen, damit sie auch von überall aufrufbar sind.

ZUM ARTIKEL
Festplattenaktivität mit Diskmon kontrollieren

Festplattenaktivität mit Diskmon kontrollieren

Mit Diskmon kann man die Schreib- und Lesevorgänge der Festplatte sich in einer Oberfläche anzeigen lassen. Damit sehen Sie die momentanen Vorgänge und den physischen Zugriff auf Ihrer Festpatte. Zudem haben Sie die Möglichkeit, die Ausgabe der Daten in einer Logdatei zu speichern.

ZUM ARTIKEL
Funktionsweise der boot.ini

Funktionsweise der boot.ini

Während man unter Windows XP, und frühere Versionen, noch direkt die Datei Boot.ini mit einem Texteditor editieren konnte, ist dies unter Windows Vista, 7 und 8 nicht mehr möglich. Das Konzept wurde aus verschiedenen Gründen geändert. Zum einen bringt Microsoft Sicherheitsaspekte als Begründung, da die boot.ini zu einfach manipulierbar sei. Zum anderen ist das neue System flexibler und unter anderem auch kompatibel mit EFI-Systemen.

ZUM ARTIKEL
Geisterlaufwerk löschen

Geisterlaufwerk löschen

Zeigt Ihr Windows-Explorer ein Laufwerk an, dass physisch gar nicht vorhanden ist? Ist das Laufwerk auch nicht in der Datenträgerverwaltung aufgeführt? Sollte dies der Fall sein, finden Sie hier eine Lösungen, wie sie den Laufwerksbuchstaben entfernen können.

ZUM ARTIKEL
Ordner automatisch sichern

Ordner automatisch sichern

Backups vom Gesamtsystem sind wichtig, in regelmäßigen Abständen mindestens genau so wichtig. Dies kann bei umfassenden Installationen aber auch sehr Zeitintensiv sein. Aus diesem Grunde genügt im Normalfall eine Sicherung im Wochenrhythmus. Ordner beziehungsweise Dateien die täglich genutzt werden, sollten häufiger gesichert werden.

ZUM ARTIKEL
Widgets - die Extras für den Desktop

Widgets - die Extras für den Desktop

Widgets sind kleine Anwendungen, die in einer vom Betriebssystem oder einer im nachhinein installierten Widget-Engine zur Verfügung gestellten Laufzeitumgebung gestartet und ausgeführt werden.

ZUM ARTIKEL
Windows Registry

Windows Registry

In der Windows-Registry werden alle Konfigurationsdaten des Betriebssystems, sowie Daten von installierten Programmen, gespeichert. Sie kann nicht mit einem Text-Editor gelesen oder bearbeitet werden, da die Datei in binärer Form auf der Festplatte vorliegt.

ZUM ARTIKEL
Umstieg von XP oder Vista auf Windows 7

Umstieg von XP oder Vista auf Windows 7

Neue Funktionen und neues Design können für manchen den den Wechsel auf Windows 7 interessant machen. Erfahren Sie welche Windows-Version eine Neuinstallation oder ein Upgrade verlangt und wie Sie Ihre persönliche Daten sichern können.

ZUM ARTIKEL
Dienste deaktivieren

Diese Dienste können Sie deaktivieren

Einen guten Ansatz für ein Verschlanken des Systems bieten die Dienste von Windows XP mit Service Pack 2. Diese lädt das Betriebssystem beim Start automatisch, benötigt werden jedoch nicht alle Dienste.

ZUM ARTIKEL